Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

DVD "TV- und Kinospots zur Aids-Aufklärung von 1987 bis 2006", 83 Min.

2006zurück 2 von 2

Zielgruppe:

Allgemeinbevölkerung, Betrieb, Erwachsenenbildung, Jugendbildung, junge Erwachsene 18 bis 25 Jahre

Thema/Gegenstand:

TV- und Kinospots zur Aids-Aufklärung von 1987 bis 2006 der BZgA, in deutsch sowie englisch und französisch untertitelt.

Medienart:

DVD, Komplation von 88 TV- und Kinospots, jeweils ca. 30 bis 60 sek., insgesamt 83 min. (je Sprachfassung); Begleitheft, 10,5 x 21 cm, 130 Seiten in deutsch, englisch und französisch.

Erscheinungsjahr:

2006

Inhalt/Abstract:

Die TV- und Kinospots der BZgA-Kampagne „Gib Aids keine Chance“ gehören zu den Kampagnen-Medien, die am häufigsten wahrgenommen werden. Das belegt die jährliche Befragung „Aids im öffentlichen Bewusstsein der Bundesrepublik Deutschland“. Seit 1987 hat die BZgA ca 90 Aids-Aufklärungsspots produziert, die im öffentlich-rechtlichen und privaten Fernsehen sowie im Kino und in Diskotheken eingesetzt wurden/werden.

Die Spots sind in deutscher Originalfassung sowie französisch und englisch untertitelt auf der DVD vorhanden.

Auf der Basis von regelmäßigen Evaluationen und wissenschaftlichen Untersuchungen zum Informationsstand und Schutzverhalten der Bevölkerung wurden die Spots in ästhetischer und inhaltlicher Hinsicht kontinuierlich weiterentwickelt. Zu Beginn der Kampagne stand das Ziel im Vordergrund, Informationen über Ansteckungswege und unbedenkliche Alltagskontakte zu vermitteln und das Kondom als sicheres Schutzmittel bekannt zu machen. Heute liegt der Schwerpunkt - einhergehend mit dem zunehmenden Wandel des Problembewusstseins und des Wissenstandes innerhalb der Bevölkerung - darin, Menschen zur Nutzung von Kondomen zu motivieren und für das eigene Risikoverhalten insbesondere bei wechselnden Sexualkontakten zu sensibilisieren. Die Unterstützung eines solidarischen Verhaltens gegenüber HIV-infizierten und an AIDS erkrankten Personen und die Verhinderung einer Ausgrenzung von betroffenen Menschen war und ist ein weiteres zentrales Ziel der AIDS-Aufklärung. Die Spotkampagne hat dazu beigetragen, das Thema Aids und individueller Schutz zu enttabuisieren und das Kondom als selbstverständliches Utensil zu platzieren.

Auch in ästhetischer Hinsicht ist ein Wandel der Spots festzustellen, der das veränderte Rezeptionsverhalten der Zuschauer berücksichtigt. Mit immer wieder neuen, innovativen und originellen Gestaltungsideen werden alltägliche Situationen durch kleine Spielhandlungen - teilweise mit Laiendarstellern, teilweise mit bekannten Schauspielern - pointiert in Szene gesetzt. Sketche, Musikclips oder nonverbale Bildercollagen werben mit Witz und Fantasie um die Aufmerksamkeit des Betrachters. Dieser erkennt oft erst am Ende des Spots, wohin die „(Seh-)Reise führt“: Jeder Clip endet mit der Einblendung des Logos Gib Aids keine Chance und Hinweisen auf die Telefonberatung der BZgA.

Die Begleithefte in deutscher, englischer und französicher Sprache enthalten eine kurze Einführung zum Einsatz der Spots im Rahmen der Kampagne „Gib Aids keine Chance“. Zu jedem Spot bieten sie Kurzbeschreibung bzw. Dialogwiedergabe und Längenangabe. Sie befinden sich in deutscher, englischer und französischer Sprache als computerlesbare Datei im PDF-Format auf der DVD oder können am Ende dieser Seite als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Bestellmöglichkeiten:

Bestell-Nr.: 99000009; DVD Die Begleithefte in deutscher, englischer und französischer Sprache befinden sich als computerlesbare Datei im PDF-Format auf der DVD.

Schutzgebühr: 5,- Euro inkl. Versand

BZgA, 50819 Köln, Fax-Nr. 0221-8992-257

Ausleihmöglichkeiten:

Die DVD kann bei allen Landesbildstellen und Landesfilmdiensten, bei den kommunalen Medienstellen sowie bei den evangelischen und katholischen Medienzentralen ausgeliehen werden.

Verleih-Adressen im Überblick

Die Begleithefte in deutscher, englischer und französischer Sprache können hier auch heruntergeladen werden

- Deutsches Begleitheft

- Englisches Begleitheft

- Französisches Begleitheft

Weitere Informationen unter: www.gib-aids-keine-chance.de, www.aidsberatung.de, www.bzga-reisegesundheit.de

Weiteres zu diesen Informationen finden Sie hier: