Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Arbeitsbereiche

AV-Medien in Gesundheitsaufklärung und -förderung

Soll sich das Gesundheitsverhalten im Alltag ändern, müssen sich zunächst Einstellungen, eingefahrene Wahrnehmungsmuster und Denkweisen wandeln. Darum besteht die Hauptaufgabe der AV-Medien der BZgA darin, über unterschiedliche Kommunikationsangebote wichtige Informationen zu vermitteln und die Bereitschaft der Adressaten für gesundheitsförderliche Einstellungen und Verhaltensweisen zu stärken.

TV- und Kinospots

In massenmedialen Gesundheitskampagnen zu den Themen HIV/STI, Alkohol, Nichtrauchen, Organspende und Blutspende geben TV- und Kinospots einen pointierten Impuls für gesundheitsgerechtes Verhalten. Die Filmspots der BZgA zielen darauf, ein offenes Kommunikationsklima zu schaffen. Das jeweilige Thema wird überwiegend in einem fiktiven, aber realitätsnah gezeichneten Lebensumfeld medienentsprechend umgesetzt, damit die Adressaten sich ihm öffnen und seine Relevanz für ihren Alltag erkennen können.

Hörfunkspots

Mit den Hörfunkspots zur Aids-Aufklärung hat die BZgA über Jahre hinweg eine kontinuierliche Kampagne im Radio entwickelt. Alljährlich zum Welt-Aids-Tag am 1. Dezember wurde eine neue Staffel von Comedyspots zum Thema „mach’s mit“ mit namhaften Comedians produziert und den Hörfunksendern zur Verfügung gestellt.

Dokumentationen und Informationsfilme

Die BZgA produziert auch dokumentarische, stärker informationsorientierte Filme, die besonders für den Einsatz in Unterricht, Jugendfreizeitangeboten oder Erwachsenenbildung geeignet sind.

Spielfilme

Spielfilme, als realitätsnahe Fiktion, können besonders gut die Verbindung zwischen Gesundheitsthemen und dem (Er-)Leben der Menschen darstellen. Gesundheit und Gesundheitsrisiken werden als Zusammenspiel von medizinischen, sozialen und psychologischen Faktoren sichtbar und erfahrbar.

TV-Kooperationen

Erfolgreiche Gesundheitsaufklärung ist das Ergebnis von nachhaltig angelegter Zusammenarbeit mit starken Partnern. Deshalb hat die BZgA vielfach mit öffentlich-rechtlichen und privaten TV-Sendern kooperiert.

Begleitmaterialien

Die BZgA stellt für fast jede DVD oder Hör-CD, die für einen pädagogischen Einsatz bestimmt ist, spezielles Begleitmaterial zur Verfügung. Die Begleithefte werden von (medien-)pädagogischen Fachautoren- und autorinnen für Lehrkräfte und Fachkräfte konzipiert und enthalten Hinweise zum Medieneinsatz mit weiterführenden Arbeitsvorschlägen.

Qualitätssicherung und Evaluation

Qualitätssicherung und Evaluation sind auch bei der Produktion und dem Einsatz von AV-Medien unverzichtbar.