Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

DVD "Henryk - Porträt eines Junkies", 30 Min.

2000/2009zurück 6 von 6

Zielgruppe:

Jugendbildung, Jugendliche, junge Erwachsene 18 bis 25 Jahre, LehrerInnen

Thema/Gegenstand:

Heroinsucht - eine Filmbiografie eines ehemaligen Junkies

Medienart:

DVD, Dokumentation (Schulfernsehreihe „Drogenprävention“ des Senders Freies Berlin), 30 min.; Regie: Jacqueline Weiß; Begleitheft, 10,5 x 21 cm, 51 Seiten

Erscheinungsjahr:

2000/2009

Inhalt/Abstract:

Rückblickend erzählt Henryk von seiner achtjährigen Heroinabhängigkeit und schildert den Weg in die Sucht, den viele Abhängige mit ihm teilen. Der junge Mann, dessen äußere Erscheinung nicht dem typischen Bild eines verwahrlosten Junkies entspricht, wurde von seiner damals bereits süchtigen Freundin „angefixt“. Nach anfänglichen euphorischen Rauscherlebnissen gerät Henryk - wie die meisten Süchtigen - schnell in den Teufelskreis von Sucht, Kriminalität und fehlgeschlagenen Entzugsversuchen.

Nachdem Henryk alle Facetten einer „Suchtkarriere“ durchlebt hat, schafft er es mit fachlicher Hilfe, erst einmal clean zu werden. Er weiß, dass seine Suchtgefährdung nie aufhören wird und scheint diese Verantwortung angenommen zu haben.
Der Verzicht auf die klischeehafte Darstellung des „heruntergekommenen“ Junkies soll die Möglichkeit eröffnen, dass sich Jugendliche von Henryk angesprochen fühlen und seine Äußerungen eher an sich und ihr eigenes Leben herankommen lassen.

Das Begleitheft bietet eine Fülle von Hintergrundinformationen zu den Entwicklungsaufgaben von Kindern und Jugendlichen und zu einer zeitgemäßen Suchtprävention. Verschiedene Handlungsbausteine liefern Leitfragen für eine gezielte Arbeit mit dem Film. Weiterführende Literatur- und Medienangebote sowie Kopiervorlagen für den Unterricht finden sich im Anhang.

Bestellmöglichkeiten:

Bestell-Nr.: 99470003; DVD

Schutzgebühr: 5,- Euro inkl. Versand

BZgA, 50819 Köln, Fax-Nr. 0221-8992-257

Ausleihmöglichkeiten:

Die DVD kann bei allen Landesbildstellen und Landesfilmdiensten, bei den kommunalen Medienstellen sowie bei den evangelischen und katholischen Medienzentralen ausgeliehen werden.

Verleih-Adressen im Überblick

Das Begleitheft ist im Zusammenhang mit der Ausleihe der Medien bei den Verleihstellen erhältlich. Es ist auf der DVD als pdf-Datei vorhanden oder kann hier downgeloadet werden.

Weitere Informationen unter: www.drugcom.de  

Weiteres zu diesen Informationen finden Sie hier: