Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

DVD "Kummerkasten", je 23 Min.

2005

Zielgruppe:

Eltern, Fachkräfte aller Schul-, Bildungs- und Fördereinrichtungen, Grundschule, Kinder ab 5 Jahren, Kindergarten/Vorschule, Kindertagesstätten, LehrerInnen, MultiplikatorInnen, SchülerInnen der Grundschule

Thema/Gegenstand:

Neun Folgen der Reihe KIKA-LIVE-Kummerkasten des Kinderkanals (TV-Talkshow für Kinder mit Einspielfilmen) zu den Themen Rauchen, Alkohol, Ernährung und Stressbewältigung

Medienart:

DVD mit zwei verschiedenen Darbietungsarten: a) Thematische Zusammenstellung der Einspielfilme zu o.g. Kummerkasten-Themen b) 9 ganzen Kummerkasten-Sendefolgen (inkl. Studiomoderation) zu je 23 min. Gesamtlänge ca. 300 min. Begleitheft DIN A 4, 50 Seiten

Erscheinungsjahr:

2005

Inhalt/Abstract:

Der KIKA-LIVE Kummerkasten entstand als ein wöchentlich ausgestrahltes Sende- und Beratungsangebot für Kinder in Zusammenarbeit von Kinderkanal, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und der „Nummer gegen den Kummer e.V.“ des Kinderschutzbundes. Mit altersgerecht aufbereiteten Problemstellungen aus dem Alltag der Zielgruppe und einem niedrigschwelligen Beratungsangebot soll sich jedes einzelne Kind angesprochen fühlen und für seine ganz individuellen Sorgen und Nöten unter Wahrung der Anonymität Unterstützung finden. Kinder können sich über Mail, Telefon oder Brief mit ihren Fragen und persönlichen Problemen direkt an KIKA oder Kinderschutzbund wenden. Auf Basis häufig angefragter Themen greift die Sendung konkrete Situationen auf und stellt sie in Einspielfilmen mit Kindern und Jugendlichen exemplarisch nach. Basierend auf den Anfragen der Kinder wurden wichtige Schwerpunktthemen der BZgA zur Gesundheitsförderung kindgerecht vermittelt: Rauchen; Alkohol; Ernährung, Bewegung und Stressbewältigung sowie Sexualaufklärung, Körperbewusstsein usw.

Grundsätzlich wird zu jedem Thema ein Problem exemplarisch dargestellt, dazu werden Informationen gegeben und eine Auflösung wird inszeniert. Die Filmbeiträge enthalten in die Handlung integrierte Themen und Botschaften, die in der Erfahrenswelt der Kinder zu einer konstruktiven Lösung von Problemen und Konflikten anregen. Es wird verdeutlicht, dass Kooperation und Kommunikation und die Übernahme von Verantwortung eine wichtige Rolle bei der Suche nach Lösungsstrategien spielen.

Die DVD enthält zwei verschiedene Darbietungsarten: Zum einen sind nur die Einspielfilme aus Problemstellung (nachgestellte Situation), Auflösung der Problemstellung (nachstellte Situation) sowie fachlichen Tipps und/oder Informationen zusammengestellt. Diese thematische Zusammenfassung kann je nach Einsatzort und Lerngruppe die Filmverwendung erleichtern.
Zum anderen enthält die DVD neun komplette Kummerkasten-Folgen, so wie sie gesendet wurden: Im Studio wurden die in den Filmen angesprochenen Themen durch eine/en Moderator/in und eine/n Berater/in der Nummer gegen den Kummer e.V. aufgegriffen und vertieft. Zudem konnten sich die Zuschauer während der Sendung per Telefon, Fax oder Mails direkt mit Tipps und eigenen Erfahrungen einbringen.

Bestellmöglichkeiten:

Bestell-Nr.: 99690000; DVD und Begleitheft

Schutzgebühr: 5,- Euro inkl. Versand

BZgA, 50819 Köln, Fax-Nr. 0221-8992-257

Ausleihmöglichkeiten:

Die DVD kann bei allen Landesbildstellen und Landesfilmdiensten, bei den kommunalen Medienstellen sowie bei den evangelischen und katholischen Medienzentralen ausgeliehen werden.

Verleih-Adressen im Überblick

Das Begleitheft ist im Zusammenhang mit der Ausleihe der Videos bei den Verleihstellen erhältlich oder kann hier downgeloadet werden.

Weitere Informationen für Jugendliche zum Nichtrauchen unter www.rauchfrei-info.de, zum Thema Alkohol unter www.bist-du-staerker-als-alkohol.de , zum Thema Ernährung-Bewegung-Stressbewältigung und Ess-Störungen unter www.bzga-essstoerungen.de

Weiteres zu diesen Informationen finden Sie hier: