Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

VHS "Typen wie Du und Ich", je 30 Min.

Archiv1992

Zielgruppe:

Jugendliche, Jugendliche von 12 bis 16 Jahren, Jugendliche von 14 bis 18 Jahren

Thema/Gegenstand:

Vierteilige Fernsehserie für Jugendliche über Suchtverhalten, Suchtprävention, Sexualität, Aids und Selbständigkeit

Medienart:

4 Videos (VHS), 4-teilige TV-Serie, à 30 min.; Buch: Reimer Bull, Regie: Monika Zinnenberg; 1 Begleitbuch, 12,5 x 18,5 cm, 356 Seiten

Erscheinungsjahr:

1992

Inhalt/Abstract:

Die 4-teilige Fernsehserie für Jugendliche über Suchtverhalten, Sexualität und Selbstständigkeit thematisiert am Beispiel typischer Lebenssituationen (Beruf, Familie, Freizeit) die Entwicklungsaufgaben von Jugendlichen und die damit verbundenen Risiken für eine gesunde Entfaltung ihrer Persönlichkeit. Die DarstellerInnen verkörpern Jugendliche in unterschiedlichen Entwicklungsphasen. Ihre zu lösenden Probleme und Konflikte wie Stress, übertriebenes Leistungsdenken, Berufswahl, Suchtmittelkonsum, Sexualität, Eigenständigkeit sind dramaturgisch so in die Handlung integriert, dass die Filme keineswegs belehrend wirken. Vielmehr zielen sie darauf, Jugendliche bei der Ausbildung einer eigenen Identität zu unterstützen. Dazu gehört auch die Fähigkeit, rechtzeitig „Nein“ sagen zu können. Die Risiken einer Suchtgefährdung können vom Zuschauer in der Spielhandlung selbst entdeckt und mit der eigenen Erfahrungswelt in Beziehung gesetzt werden. Jede Folge hat eine geschlossene Spielhandlung.

Folge 1: Blind mit Vollgas - Thema: Identitätsfindung, Ehrgeiz, Beziehungen
Wenn es wenigstens die Liebe wäre, die den jungen Mann Bernd blind macht. Aber es ist sein Ehrgeiz, immer und überall der Beste sein zu müssen. Als Kfz-Mechaniker, als Rallyefahrer, als Mann bei den Frauen. Aber genau da funktioniert sein Ehrgeiz diesmal nicht.

Folge 2: Der Lotse - Thema: Alkohol, Selbstständigkeit und Verantwortung
Der 16jährige Oliver, der gerade von Zuhause ausgezogen ist, muss sich in seiner neuen Bleibe mit einem alten Losten auseinandersetzen, der an den Rollstuhl gefesselt ist und seinen Kummer in Alkohol ertränkt.

Folge 3: Strandjäger - Thema: Sexuelle und emotionale Wünsche von Jugendlichen
Monika jobbt in den Semesterferien als Kellnerin an der Nordsee. Jeden Tag taucht derselbe Typ auf … meint er wirklich sie oder ist das einer jener Strandjäger, die man hier wie Sand am Meer findet? Nach einer gemeinsamen Nacht weiß Monika: „So ist die Liebe jedenfalls nicht!“.

Folge 4: Unbekannt verzogen - Thema: Generationenkonflikt, Identitätsfindung, Partnerschaft
Was will ich? Was kann ich? Wer entscheidet über mein Leben? Es hat lange gedauert, bis Tobias eigene Antworten findet. Bisher haben die Eltern bestimmt, welche Wege er zu gehen hatte: Abitur, Studium - und am Ende sollte er Bankdirektor werden, wie sein Vater. Aber Tobias sucht seinen eigenen Weg. Er bricht sein Studium ab, kündigt sein Zimmer und verschwindet.

Für die eingehende Bearbeitung der gesundheitsrelevanten Aspekte bietet das als Drehbuch gestaltete Begleitbuch die Originaldialoge der Serie sowie charakteristische Einzelporträts der „Typen“. Das Buch verzichtet bewusst - wie der Film - auf pädagogische oder präventive Hinweise. Die Serie eignet sich zum Einsatz in der freien Jugendarbeit (14-18 Jahre) und in der Schule.

Ausleihmöglichkeiten:

Dieser Artikel befindet sich nur noch im Verleih. Bitte suchen Sie Ihre nächstgelegene Ausleihstelle im Verleihstellenfinder.

Verleih-Adressen im Überblick

Das Begleitheft ist im Zusammenhang mit der Ausleihe der Videos bei den Verleihstellen erhältlich oder kann hier downgeloadet werden.

Weiteres zu diesen Informationen finden Sie hier: